Moneyguide

Ihr Finanzhelfer im Web

Moneyguide zum Thema Reisegepäckversicherung

Was ist eine Reisegepäckversicherung überhaupt?

Kurze Info über "Reisegepäckversicherung"


Eine Reisegepäckversicherung sichert das Gepäck während Reisen gegen Diebstahl oder Abhandenkommen ab.

Im Urlaub oder auf Reisen kommt es oft vor, dass Gepäck abhanden kommt. Dies kann nicht nur durch Diebstahl geschehen, sondern auch schon im Flugzeug. Besonders bei Flügen mit Zwischenaufenthalt geschieht es recht oft, dass das Gepäck entweder ganz verloren geht oder auch erst nach mehreren Tagen wieder auftaucht. Besonders für Geschäftsreisende kann der Verlust oft sehr teuer sein, aber auch Musiker oder Fotografen zum Beispiel führen berufsbedingt teure und wertvolle Geräte mit sich, deren Verlust einen immensen wirtschaftlichen Schaden anrichten kann.

Eine Reisegepäckversicherung bietet hier einen umfassenden Schutz. Fluggesellschaften gewähren nur geringe Entschädigungszahlungen, die mittlerweile durch die EU-Richtlinie 261/2004 geregelt werden (bis zu 1200 Euro), aber oft auch schwer durchzusetzen sind. Bei Diebstahl muss man normalerweise natürlich sogar selbst für den Schaden aufkommen. Selbst bei einfachen Urlauben führt man oft Gepäck im Wert von vielen Hundert Euro mit sich, das zudem auch noch immateriellen Wert besitzt, wie zum Beispiel eine Digitalkamera mit den gespeicherten Urlaubsfotos. Erhält man nach dem Abhandenkommen wenigstens eine Entschädigungszahlung, so ist der Verlust vermutlich oft immer noch sehr ärgerlich, der wirtschaftliche Schaden wird aber zumindest kompensiert.

Die vielen verschiedenen Versicherer bieten Reisegepäckversicherungen mit unterschiedlichsten Konditionen an, ein Vergleich lohnt hier. Manche zahlen den Neuwert für abhanden gekommene Dinge, manche leisten nur Ausgleichszahlungen, die den Wertverfall durch Nutzungsdauer berücksichtigen. Auch sollte man darauf achten, dass die Veraussetzungen für einen Versicherungsfall nicht so hoch gesteckt sind, dass man nur dann kompensiert wird, wenn man alles quasi so sicher untergebracht und verstaut hat, dass ein Diebstahl mehr oder weniger von selbst ausgeschlossen ist. Ein Einbruch ins Auto sollte zum Beispiel mitversichert sein, wer aber seine Digitalkamera unbewacht während dem schwimmen gehen am Strand liegen lässt, bleibt natürlich in den meisten Fällen auf seinem Schaden sitzen.