Moneyguide

Ihr Finanzhelfer im Web

Moneyguide zum Thema Kfz-Versicherung

Was ist eine Kfz-Versicherung überhaupt?

Kurze Info über "Kfz-Versicherung"


Kraftfahrzeugversicherungen haben die Aufgabe den Fahrzeughalter bei einem verschuldeten Schadensfall, die aufkommenden Kosten zu decken. Der Umfang in dem der Versicherer im Schadensfall aufkommt, richtet sich nach der Art der Kraftfahrzeugversicherung.

Als Basistarif zählt hier die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung. Sie ist eine Pflichtversicherung und muss beim Zulassen eines Wagens abgeschlossen werden. Die Haftpflichtversicherung erstattet alle entstandenen Schäden, welche bei einem verschuldeten Unfall bei der unschuldigen Partei entstanden sind. Für die Schäden am eigenen Wagen oder sonst entstandene Kosten, muss der Versicherungsnehmer alleine aufkommen. Der Versicherungsbetrag berechnet sich aus dem Fahrzeugtyp, der Regionalklasse und der Einstufung des Versicherungsnehmers. Die Einstufung richtet sich nach den unfallfrei gefahrenen Jahren und wird in Schadensfreiheitsklassen angegeben.

Die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung kann durch so genannte Kaskoversicherungen freiwillig erweitert werden. Diese Versicherungen sind freiwillig.

Die Teilkaskoversicherung deckt hierbei bestimmte Schäden am eigenen Fahrzeug ab. Standardleistungen der Teilkaskoversicherungen sind zum Beispiel der Diebstahlschutz und Hagelschäden. Die Leistungen einer Teilkaskoversicherungen können je nach dem gewählten Versicherer variieren. Die Berechnung der Teilkaskoversicherung erfolgt ohne die Schadensfreiheitsklasse.

Die Vollkaskoversicherung übernimmt nahezu alle entstandenen Schäden am eigenen Kraftfahrzeug. Diese Schäden dürfen jedoch nicht fahrlässig, zum Beispiel durch den Einfluss von Alkohol, herbeigeführt worden sein. Die Vollkaskoversicherungen werden gerade bei Neuwagen oder besonders wertvollen Wagen abgeschlossen. Finanzierte Kraftfahrzeuge müssen je nach Kreditinstitut mit einer Vollkaskoversicherung gedeckt werden.

Die Kaskoversicherung erfolgt nach den gleichen Berechnungsgrundlagen wie die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung. Der Versicherer der Kraftfahrzeugversicherung kann vom Versicherungsnehmer frei gewählt werden. Die Versicherer unterscheiden sich geringfügig in den Leistungen, welche größtenteils gesetzlich vorgeschrieben sind und dem zu zahlenden Versicherungsbetrag. Die Zahlung kann monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder einmal im Jahr erfolgen. Je weiter diese Intervalle auseinander liegen desto geringer ist der zu zahlenden Betrag.

Die beiden Kaskoversicherungen können außerdem mit einer Selbstbeteiligung abgeschlossen werden, welche die Kosten für die Versicherung reduziert.