Moneyguide

Ihr Finanzhelfer im Web

Moneyguide zum Thema Ad Hoc Nachrichten

Was sind Ad Hoc Nachrichten überhaupt?

Kurze Info über "Ad Hoc Nachrichten"


Die Ad Hoc Nachrichten

Im Finanzjargon gibt es eine ganze Menge Begriffe, die für Menschen, die nicht vom Fach sind, schwer zu verstehen sind. Ein absolutes Paradebeispiel für diese Begriffe ist derjenige der Ad Hoc Nachricht. Was ist eine Ad Hoc Nachricht denn überhaupt?

Nun, um den Begriff der Ad Hoc Nachricht zu verstehen, muss man sich zuerst die juristischen Grundlagen für das bestehen einer Aktiengesellschaft anschauen. Aktiengesellschaften sind per Gesetz dazu verpflichtet, wichtige Nachrichten, die das Unternehmen oder seine Geschäfte betreffen, unmittelbar an die Öffentlichkeit weiterzugeben. Diese Maßnahmen wurden eingeführt um den Aktionärsschutz in Deutschland zu stärken und undurchsichtige Machenschaften Einzelner zu unterbinden. Die Börse gewinnt durch solche Maßnahmen an Transparenz was wiederum zu einer Steigerung des Vertrauens in diese Institution führt.

Eine Ad Hoc Nachricht ist nun eine Nachricht die eben "Ad Hoc", also "per sofort" bekannt gegeben wird. Normalerweise werden Nachrichten, das Unternehmen betreffend, immer auf Pressekonferenzen zusammen mit bspw. Vierteljahresberichten bekannt gegeben - nicht so bei der Ad Hoc Nachricht. Diese Meldung wird sofort an die Öffentlichkeit weitergegeben und an den Börsen direkt auf den Computern angezeigt.

Ad Hoc Nachrichten sind, aufgrund ihrer plötzlichen Erscheinung, relativ unberechenbar und können den Aktienkurs eines Unternehmens entscheidend verändern. Betriebsübernahmen oder Fusionen z.B. werden oft als Ad Hoc Nachrichten bekannt gegeben. Der Aktienwert eines Unternehmens kann sich dann binnen mitten entweder sehr positiv entwickeln oder aber ins bodenlose Fallen, je nachdem wie die Börse diese Nachrichten aufnimmt.

Eine große Gefahr bei der Verbreitung von Ad Hoc Nachrichten ist, dass es zu "Enten" kommt, also zu Falschmeldungen. Eine Ad Hoc Nachricht z.B. die ungünstig formuliert wurde oder deren Inhalt noch nicht ganz ausgereift ist, kann unter Umständen einen sehr großen Schaden anrichten, nicht für das Unternehmen, sondern auch für den Aktienkurs und damit für das Vermögen der Aktionäre. Die Ad Hoc Politik in den Unternehmen wird daher sehr streng überwacht und meist wird an allerhöchster Ebene entschieden welche Nachrichten über den Eta gehen und welche das Unternehmen besser nicht, oder zu einem anderen Zeitpunkt verlassen sollen. Die oberste Priorität allerdings ist, dass das Unternehmen stets seinen Meldepflichten nachkommt.