Moneyguide

Ihr Finanzhelfer im Web

Moneyguide zum Thema Haus verkaufen

Warum ein Haus verkaufen?

Kurze Info über "Haus verkaufen"


Nach wie vor ist die eigene Immobilie eine stabile Investition in die eigene Altersvorsorge. Entweder hat man die Möglichkeit, im Alter mietfrei zu wohnen oder das Häuschen zu verkaufen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sein Haus zu verkaufen.

Möchte man möglichst wenig Aufwand durch den Verkauf haben, beauftragt man einfach einen Makler. Dessen Tätigkeit wird in der Regel vom Käufer bezahlt. Der Makler als "Mann bzw. Frau vom Fach" kann natürlich hilfreich und einfach bei der Bewertung des zu verkaufenden Objektes helfen. Dadurch spart man sich unter Umständen einen Sachverständigen, dessen Kosten für die Begutachtung der Immobilie der Verkäufer selbst tragen muss.

Der Makler nimmt einem auch die Besichtigungstermine und Verhandlungen mit potenziellen Kunden ab. Das entlastet den Verkäufer, der natürlich dann nicht neben seinem Berufsalltag noch Termine einplanen muss. In vielen Fällen kann ein Makler auch dem möglichen Käufer bei der Finanzierung seines Hauses behilflich sein.

Selbstverständlich kann der Verkäufer auch auf einen Makler verzichten und auf eigene Faust einen Kaufinteressenten suchen. Das Haus kann z. B. in mehreren Internetportalen (z. B. Immobilienscout24.de) zum Kauf offeriert werden. Auch die gute alte Anzeige in der Tageszeitung oder auch private Aushänge an gut frequentierten Orten (z. B. Einkaufszentren) sind eine gute Möglichkeit, sein Hauf zum Verkauf anzubieten.

Bei der Preisfindung sollte sich der Laie jedoch durch einen Fachmann helfen lassen. Ein überhöhter Preis schreckt die Käufer ab und der Verkäufer muss evtl. noch eine Ablösung von vorhandenen Belastungen einplanen. Ein angemessener und fairer Verkaufspreis ist somit für Verkäufer und Käufer nicht unbedeutend.