Moneyguide

Ihr Finanzhelfer im Web

Moneyguide zum Thema Kredite für Arbeitslose

Was ist ein Kredite für Arbeitslose überhaupt?

Kurze Info über "Kredite für Arbeitslose"


Gerade für Arbeitslose stellen sich im Alltag oftmals große finanzielle Probleme, die selbst schon bei kleineren Anschaffungen wie Möbeln oder zum Unterhalten des täglichen Lebens entstehen. Vor allem Menschen, die nur kurzfristig in eine Arbeitslosigkeit hineingeraten und die Hoffnung pflegen, lediglich eine Phase von ein paar Monaten finanziell überbrücken zu müssen, ist die Überlegung, einen Kredit aufzunehmen, durchaus lohnenswert.

Natürlich besitzen die allermeisten Arbeitslosen keine ausreichende Bonität oder größere, materielle Sicherheiten, die eine klassische Bank oder Sparkasse davon überzeugt, dem Antragsteller einen Kredit auszuzahlen. Als Alternative bieten sich deshalb für Arbeitslose die vielen Direktbanken im Internet an, die von hier aus ohne große Prüfungen der Bonität oder Eintragungen bei der SchuFa Kredite in kleiner und mittlerer Höhe auszahlen. Wer mit der Sicherheit den Kredit aufnimmt, diesen auch problemlos nach einigen Monaten und Jahren wieder zurückzahlen zu können, da die Phase der Arbeitslosigkeit dann sicher überwunden ist, sollte von solch einem Angebot Gebrauch machen, welches meist auch etwas günstigere Bedingungen in den Bereichen Laufzeit und Zinssatz besitzt als bei klassischen Banken vor Ort.

Für Arbeitslose, die bereits längere Zeit nicht gearbeitet haben und die Hoffnung auf Anstellung eher gering ist, sollte der Kredit genau überlegt sein. Die fehlende Bonitätsprüfung verleitet dazu, vorschnell oder zu hohe Summen aufzunehmen, wobei im Vornherein klar ist, dass die Tilgung der Summe äußerst unwahrscheinlich ist. Realistisches Denken ist also auch in der Notsituation einer Arbeitslosigkeit wichtig, um die benötige Kreditsumme richtig zu ermitteln, die letztlich auch problemlos zurückgezahlt werden sollte, selbst wenn eine neue Anstellung noch in ferner Zukunft liegt.